Keramik aus dem Chiemgau

Landschaft und Umgebung wirken in besonderer Weise auf die entstehenden Arbeiten. Seit über 20 Jahren passiert in meiner Werkstatt „alles“: Vom ersten Ansetzen des Tonschlickers und der folgenden Herstellung der Arbeitsmasse: Von der Produktentwicklung über Laborversuche für die Farben und Glasuren, der Formgebung auf der Drehscheibe und dem Überformen von eckigen und ovalen Platten; freiem Aufbauen und Formen von Fliesen und Gefäßen, bis zum Bemalen und schließlich Glasieren und im Ofen „glattbrennen“.

Werkstätte